Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Absender: WDF
Datum: 2018-02-15 07:33:11

mCRPC Wann die Dosis der Antikrebstherapie geändert werden sollte Wesentliche Erkenntnisse und Empfehlungen Prostatakrebs: Reduzierung einer Docetaxel-Dosis um 25% schmälert nicht den Überlebensvorteil • Die Dosierung von Cabazitaxel und Docetaxel sollte zunächst anhand der Körperoberfläche berechnet werden. • 20mg/m2 Cabazitaxel ist ähnlich wirksam aber weniger toxisch als 25 mg/m2. • Gerade bei älteren Patienten mit Neutropenieproblemen könnte eine Reduzierung der Cabazitaxel-Dosis die Nebenwirkungen verringern. • Die Vorträge von Frau Dr. Helmis in Duisburg schon vor Jahren auf dem NRW-Urologentag und später von PD Dr. Bögemann UKMünster anläßlich seines Vortrages zum Thema Therapie des mCRPCa vor der SHG in Münster enthielten substantiierte Hinweise, bei Bedarf könne man 50mg/m2 Docetaxel alle 2 Wochen als Anfangsdosis anstelle von 75mg/m2 alle 3 Wochen verwenden. Interessanterweise war aktuell mein Bielefelder Urologe gleicher Ansicht. • Bei beiden Medikamenten sollte eine Dosiserhöhung nur dann erwogen werden, wenn kein Neutropenie-Tiefstwert von Grad 3 vorliegt. • Bei Nierenfunktionsbeeinträchtigung muss die Dosis bei Docetaxel nicht reduziert werden. • Mit dem Beginn einer Chemotherapie bei hormonsensitiver Krankheit sollte man bis zu ? 2-4 Wochen nach Beginn einer Androgendeprivationstherapie warten. • Abirateron-Acetat (AA) sollte auf leeren Magen eingenommen werden. Empfehlung: Vor dem Frühstück; wenn das nicht machbar sein sollte, dann mind. 2 Std. nach einer Mahlzeit mit der Einnahme von AA warten. • Es gibt Hinweise, dass sich bei einer Enzalutamidtherapie die oft beobachtete Ermüdung oder kognitive Beeinträchtigung nach einer Dosisreduktion geringer wird. • Die Vorteile in Bezug auf die onkologische Wirkung von Enzalutamid gehen bei niedrigerer systemischer Exposition nicht verloren. (was frei übersetzt heißt: durch geringere Dosis von Enzalutamid oder anderen Medikamenten weniger Einwirkung des Medikamentes auf den gesamten Organismus) • Anders als bei Docetaxel sollte Cabazitaxel bei mittelschwerer/schwerer Nierenfunktionsbeeinträchtigung mit Bedacht angewandt werden (hierzu fehlen Studiendaten). • Docetaxel und Cabazitaxel möglichst nicht anwenden sondern vermeiden, wenn die Werte von Bilirubin und/oder wenn (ALT) und Aspartataminotransferase (AST) >3,5-fach über der oberen Grenzwert (ONG) und Alkalinphosphatase (ALP = alkalische Phosphatase) > 6-fach über der ONG liegen. Der Bilirubinwert wird bestimmt, um die Funktion der Leber zu untersuchen. Bilirubin ist ein Gallenfarbstoff. Bilirubin entsteht, wenn rote Blutkörperchen abgebaut werden. Gemeinsam mit Gamma-GT und Bilirubin werden AST und ALT häufig als "Leberwerte" bezeichnet. Das Enzym AP oder ALP wird als „alkalische Phosphatase“ bei Standard-Blutuntersuchungen gemessen und kann Hinweise auf vorliegende Krankheiten der Leber und des Skeletts liefern.) • Lt. Autoren kann eine Dosisreduktion um 50% überlegt werden, wenn Leberwerte ALT und AST 2,5-fach über der ONG liegen, aber ALP und Bilirubin Normalwerte zeigen. Quelle: Prostate. 2017 Jun 26. doi: 10.1002/pros.23378. [Epub ahead of print] Dose considerations for anti-cancer drugs in metastatic prostate cancer. Author information: Crumbaker, Gurney. Abstract Despite a growing number of treatment options, metastatic castrate resistant prostate cancer remains almost universally fatal. Dose individualization ensures patients receive the maximal benefit from each line of treatment potentially leading to improved outcomes, a reduction in quality of life impairment and minimization of premature cessation for avoidable toxicity. Herein, we review drug-specific issues that may be associated with unexpected or unrecognized variations in drug systemic exposure despite the use of protocol doses. In particular, we discuss the potential for under-exposure of docetaxel and cabazitaxel; over-exposure of enzalutamide; and varied absorption of abiraterone acetate. © 2017 Wiley Periodicals, Inc. 26.01.2018 Textlich laienverständlich aufbereitet für die PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld e.V. von WDF

Baumstruktur dieses Themas:

Zurück