Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

minimal invasive Operation

04.6.2007

das ist die sogenannte Schlüssellochchirurgie, bei der über drei bis 5 winzige Schnitte eine kleine Kamera und Instrumente in den Bauch eingeführt werden. Was der Arzt operiert, sieht er vergrößert auf einem Monitor. Der Arzt kann mit dieser Methode sehr feinfühlig operieren und die Strukturen, die zusammengenähnt werden müssen, wesentlich besser zusammennähen als nach einem großen Schnitt. Der Blutverlust ist relativ gering, die Verweildauer im Krankenhaus ist kürzer, so ca. 8 bis 9 Tage, in einigen Krankenhäusern so wurde mir berichtet sogar nur 7 bis 8 Tage; bis der Katheter gezogen wurde.

Eine Anmerkung zu minimal-invasiv:
Es ist nicht sinnvoll, immer nur nach der minimal-invasivsten Möglichkeit zu suchen, sondern man muss schauen, was auch effektiv und sinnvoll ist.

letzte Überarbeitung im Juni 2007



Zurück