Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Therapiebeispiel

03.2.2006

Anwendungsbeispiel/bisherige Therapie-Parameter Wolfhard D

Anwendungsbeispiel/bisherige Therapie-Parameter Wolfhard D. Frost:

 

August 2004 bis Mai 2005:  Beginn der IAD Monotherapie,
                                      1. Behandlungszyklus mit 2x 50mg Androcur und 5mg Proscar tgl.
                                      Parallel 4mg Zometa monatlich
                                      Zusätzlich: Vitamin E, Selen, Sylmarin

Ende Mai 2005:                 über den Zeitraum von einer Woche „rausschleichen“ aus Androcur  mit nur 50mg 1xtäglich, zusätzlich unverändert 5mg Proscar täglich.

Am letzten Tag des ersten Therapiezyklusses Messen der Werte von PSA und Testosteron

Ab Juni 2005:

Was

Wann

Warum

Proscar

Alternativ möglich

Avodart

Täglich

Erhaltungstherapie

Zometa 4mg Infusion

Quartal

Prophylaxe gegen KnoMet

Vitamin E; Selen; Sylmarin

Täglich

Nahrungsergänzung, Spurenelemente und Leberentlastung

PSA

Monatlich

Therapiekontrolle Tumorwachstum

Testosteron

Monatlich

Therapiekontrolle Tumor-wachstum Hormonsensibilität

Kreatinin

Quartal

Therapiekontrolle

Nierenfunktion

aP (alkalische Phosphatase)

Quartal

Therapiekontrolle Knochenmetastasen

Cholesterin

Quartal

Kontrolle internistischer Werte;
Zusammenhang mit Knochenbefindlichkeit

Blutzucker

Quartal

Kontrolle internistischer Werte; war unter Androcur angestiegen

NSE

Halbjährlich

Therapiekontrolle,

Neuroendrokrine Entwicklung

CGA

Halbjährlich

Therapiekontrolle,

neuroendokrine Entwicklung

Prolaktin

Halbjährlich

Therapiekontrolle in Zusammenhang mit Testosteronentwicklung

Pyridinolin

Halbjährlich

Therapiekontrolle Bildung von Knochenmetastasen

Knochendichte

Jährlich

Therapiekontrolle Veränderungen der Knochendichte unter iADT-Einfluß

 

weitere Infos unter:
Die "richtige" Therapie bei Prostatakrebs



Zurück