Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

TNM-Klassifikation

15.7.2011

T bedeutet Tumor

N bedeutet Nodi=Lymphknoten

M bedeutet Fernmetastasen

Das TNM-System wird oft erweitert: Ein c vor den TNM-Angaben steht für die klinische (engl. clinical) Einstufung nach abgeschlossener Diagnostik, aber vor der Behandlung; ein vorangestelltes p bedeutet die spätere postoperative Einstufung durch den Pathologen. Erhielt der Patient vor einer Operation eine andere Behandlung, z.B. eine Chemo- oder Strahlentherapie, wird der T-Angabe ein y vorangestellt. R gibt an, ob nach der Behandlung (etwa einer Operation) noch ein Tumor-Rest vorhanden ist (R0 = kein sichtbarer Rest, R1 = eine Gewebeprobe lässt auf unter dem Mikroskop sichtbare Tumorreste schließen, R2: Resttumor war bei Operation oder auf Röntgenbilder usw. mit bloßem Auge zu erkennen). V steht für die Beurteilung des Befalls von Venen, L für Lymphbahnen (nicht zu verwechseln mit N für Lymphknoten). Pn steht für das Eindringen von Tumorgewebe in Nerven und ihre Hüllgewebe (perineurale Invasion).

ergänzt im Juli 2011

Soweit keine Quelle angegeben ist, sind die Texte auszugsweise zusammengestellt von verschiedenen Internetquellen, dem BPS-Magazin und BPS-Forum (Mitteilungsorgan des Bundesverbandes Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.), Werbeschriften und Dokumentationen von einschlägigen Unternehmen und Institutionen, eigenen Aufzeichnungen anläßlich von Besuchen auf urologischen Kongressen und Symposien, Seminaren und Auszüge von Referentenvorträgen vor unserer Selbsthilfegruppe in Bielefeld und anschließend weitgehend laienverständlich aufbereitet, soweit ich dazu als medizinischer Laie in der Lage bin.WDF



Zurück