Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Prostatakrebs und Chemotherapie

11.1.2006

Wenn der Krebs durch Hormonentzug nicht mehr beeinflußbar ist (das nennt man hormonrefraktär), kommt ein Chemotherapie in Betracht. Die Chemotherapie ist beim Prostatakrebs nicht so wirksam wie bei anderen Carzinomen. Nur 3 Prozent der Tumorzellen des Prostatacarzinoms befinden sich in Zellteilung. Und nur in dieser Teilungs-Phase des Zellzyklus wirken die Zellgifte (Cytostatika).

weitere Informationen unter
Chemotherapie 1 (Zytostatika) und
Chemotherapie 2 (weitergehende Erläuterungen)



Zurück