Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Prostatakrebs und Leukine

16.1.2006

Leukine scheinen eine direkte Wirkung gegen den Prostatakrebs zu haben. Dr. Meyers, USA, berichtet von Patienten, bei denen ein androgenunabhängiges, metastasierendes Prostatakarzinom mit Knochenmetastasen diagnostiziert wurde und durch die Leukine eine komplette Remmission über mehrere jahre erfuhren.

Vermutet wird eine Wirkung der Leukine über das Immunsystem durch Stimulation der dendritischen Zellen.

Leukine können mit Ketokonazol kombiniert werden. Insgesamt könnten nach Dr.meyers Leukine vor allem dazu verwendet werden, die Ansprechraten einer Chemotherapie zu verbessern, bei gleichzeitiger Reduktion der Nebenwirkungen.

Januar 2006



Zurück