Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Kallikrein

22.2.2009

Interessanterweise können auch andere Tumore das PSA erhöhen oder PSA-Werte bei Frauen gemessen werden. Auslöser dafür sind die Kinine. Kinine fördern das Eindringen von Zellen aus dem Blut in das Gewebe. Kallikreine sind dabei beteiligt. Sie sind Teil der Eiweissverdauung und gehören zum sogenannten Kallikrein-Kinin-System. Das ist für unseren Körper ein biochemisches und energetisch bedeutsames Regelsystem mit Bedeutung bei Entzündungen und einigen Krebserkrankungen. Kallikrein kommt in mehreren Typisierungen (Untergruppen) in verschiedenen Drüsen und Organen vor. PSA zählt zu den Untergruppen. Kallikrein (insbesondere hK2) hat eine ca. 80% identische Struktur mit PSA, dem wichtigsten Prostatakarzinom (Pca) Marker. Kallikrein 14 ist beim Mammakarzinom ein Hinweis auf ein aggressiveres Tumorwachstums. Kallikrein ist in Lebermetastasen und anderen Tumoren nachgewiesen. Das Vorkommen von Gewebe-Kallikrein und Kinin-Rezeptoren in Tumorzellen bzw. –geweben weist darauf hin, daß das Kallikrein-Kinin-System an der Krebsentstehung beteiligt ist

Juli 2006

Kallikrein e% else %}



Zurück