Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Referenz Pathologe

18.8.2006

Zweitgutachten von einem anderen als dem sonst oder normalerweise bemühten örtlichen Pathologen; zumeist ein Pathologe aus oder nahe dem universitären Bereich.

Es gibt zu diesem Thema recht kontroverse Diskussionen, manchmal etwas unsachlich oder aus anderen Gründen.

Prof. Böcking sagte zu diesem Thema in einem anderen Zusammenhang:
"Die Feststellung, dass man generell Gleason Scores von kommunalen Pathologen um 2 bis-3 Punkte erhöhen müsse, ist unsinnig! Richtig ist, dass allgemein die Reproduzierbarkeit des Gleason Score mit ca. 75 % schlecht ist, auch unter universitären Pathologen (Svanholm und Mygind). Das liegt vor allem am Prinzip dieser subjektiven Methode, die mikroskopischen Bilder zu bewerten. Die Reproduzierbarkeit der diagnostischen DNA-Bildzytometrie beträgt dagegen 94 % (Ngyen et al, 2004) bis 100 % (Jalcinkaya, 2004)."

August 2006


Schlagwörter:

Referenzpathologe

Zurück