Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Zometainfusion

10.2.2010

Hinweise zur Infusion:
Die verdünnte Zometa®-Lösung wird intravenös über mindestens 15 Minuten verabreicht, besser ist, wenn das noch länger dauert. Wenn die Infusion so eingestellt ist, dass pro Sekunde ein Tropfen gezählt werden kann, dauert die Infusion ungefähr eine halbe Stunde. Bei 250ml NaCl-Lösung dauert es dann sogar 50-60 Minuten und verringert die nachfolgenden Nebenwirkungen.

Nebenwirkungen
❚ Gelenk- und Gliederschmerzen
❚ Knochenschmerzen
❚ grippeähnliche Symptome (Fieber)

Die Symptome sind meist vorübergehend. Es kann ein nichtstereoidales Antiphlogistikum (z.B. Paracetamol) eingenommen werden.

Ist die Zometainfusion der Einstieg in die Chemotherapie?

Meines Erachtens NEIN!
Grundsätzlich bezeichnet man die Gabe von einem oder mehreren Medikamenten, die das Zellwachstum und die Zellteilung hemmen (Zytostatika), als Chemotherapie.
1. Die Therapie mit Zometa ist eine knochenstabilisierende Behandlung, anders als es Zytostatika generell tun, zerstört die Zoledronsäure keine Tumorzellen
2. Die Therpie mit Zometa dient der "Knochenverfestigung" und zur Reduzierung der durch Knochenmetastasen verursachten Beschwerden
3. Zometa kann anders als Zytostatika auch präventiv eingesetzt werden
4. Novartis stellt in einer Antwort selbst klar:

Fundstelle www.us.zometa.com/info/therapy/faq_zometa.jsp

Frequently Asked Questions:
ZOMETA
Häufig gestellte Fragen zu Zometa:
What is ZOMETA?
ZOMETA is not chemotherapy. ZOMETA belongs to a class of drugs called bisphosphonates that are used to reduce or delay complications from bone metastases or bone lesions from multiple myeloma. These drugs reduce the wearing away of bone and slow the abnormal buildup of unstable bone.

Freie Übersetzung:
Was ist Zometa?
Zometa ist keine Chemotherapie. Zometa gehört zu dem Genre von Arzneimitteln, die man Bisphosphonate nennt, die Komplikationen von Knochenmetastasen oder Knochenläsionen bei multiplen Myelomen vermindern oder verzögern. Diese Art von Medikamenten verringern die Abnutzung von Knochen und verzögern das abnorme Entstehen von instabilen Knochen.

What is the indication for ZOMETA?

ZOMETA (zoledronic acid) injection is indicated for the treatment of patients with multiple myeloma and patients with documented bone metastases from solid tumors, in conjunction with standard antineoplastic therapy. Prostate cancer should have progressed after treatment with at least one hormonal therapy.
Freie Übersetzung:
Was ist die Indikation für Zometa?
Die Zometainfusion (Zoledronsäure) zur Behandlung von Patienten mit multiplem Myelom und von Patienten mit nachgewiesenen Knochenmetastasen solider Tumoren erfolgt im Zusammenhang (Anmerkung: Ergänzung zu einer....) mit einer zytostatischen Standard-Therapie. Bei Prostatakrebs sollte nach der Bisphosphonat-Behandlung mit einer Hormontherapie fortgesetzt werden.

Meine Anmerkung:
Die Zometainfusion erfordert nicht zwangsläufig eine vorherige oder gleichzeitige zytostatische Behandlung sondern sie ist in diesem Zusammenahang eine ERGÄNZUNG.

Ich kann bei Unklarheit oder bei Diskussionen mit der Krankenkasse nur raten: Leitet die Frage an Novartis weiter. Von dort gibt es ganz sicher schnell und kompetent Auskunft.

Novartis Pharma GmbH Zentrale Roonstraße 25
90429 Nürnberg
Tel. 0911 - 273-0
Medizinisch-Wissenschaftliche Informationen
Roonstraße 25
90429 Nürnberg
Service-Telefon (6 Cent/Anruf) und Fax - wochentags von 8.00 bis 18.00 Uhr:
Tel. 01802 - 232300

Ergänzung:
Eine Pressemeldung vom 12.12.2008 stellt deutlich heraus, dass Zometa keine Chemotherapie an sich darstellt:

Novartis: Zometa verbessert Wirkung der Chemotherapie in Tumor-Reduktion des Mammakarzinoms 12.12.08 09:00

Basel (aktiencheck.de AG) -
Der schweizerische Pharmakonzern Novartis AG meldete am Donnerstag, dass neue Daten zeigen, dass Zometa (Zoledronsäure) bei Frauen mit frühem Brustkrebs, zusätzlich zur neo-adjuvanten Chemotherapie gegeben, die Größe von Brustkrebstumoren effektiver reduziert als eine alleinige Chemotherapie.

Laut Novartis sind diese Ergebnisse der neo-adjuvanten Subgruppe, die sich aus der retrospektiven Analyse der internationalen AZURE (Adjuvant Zoledronic acid to redUce REcurrence) Studie ergeben, die ersten Daten, die den direkten Effekt von Zometa in Kombination mit Chemotherapie auf die Verkleinerung von Brustkrebstumoren zeigen und damit für einige Frauen eine weniger radikale Operation bedeuten können. Die Daten wurden auf dem 31st Annual CTRC-AACR San Antonio Breast Cancer Symposium vorgestellt, hieß es.

Zometa sei die weltweit führende Therapie zur Reduktion oder Verzögerung von skelettbezogenen Ereignissen bei Patienten mit fortgeschrittenen, auf das Skelett ausgedehnten Tumorerkrankungen bei allen Tumorentitäten, einschließlich Brustkrebs.

Ergänzung:
Wird Zometa über einen Zeitraum von weniger als 15 Minuten infundiert, ist das Risiko einer Kreatininerhöhung 2fach erhöht.

letzte Aktualisierung im Februar 2010



Zurück