Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Rezeptormutation

01.12.2006

Dr. Frank Eichhorn:
" Mir ist nicht bekannt mit welchem technischen Aufwand sich Rezeptormutationen Nachweisen lassen. Es ist sicher keine Routineuntersuchung. Prof. Bonkhoff kann mit immunhistochemischen Untersuchungen routinemäßig einen hypersensitiven Androgenrezeptor nachweisen. Ich fürchte das mit den Mutationen ist sehr viel komplizierter. Und: das Prostatakarzinom ist im fortgeschrittenen Stadium heterogen – d.h. verschieden Krebszellen haben verschiedene biologische Eigenschaften."


Schlagwörter:

Androgenrezeptor, Mutation

Zurück