Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

LSA

16.12.2009

LSA = lipidgebundene Sialinsäure LSA, das ist ein gewebeunspezifischer Marker zur Verlaufskontrolle in Zusammenhang mit anderen Markern; z.B. zusammen mit dem PSA-Wert bei Prostatakrebs, also allein zu keiner direkt verwertbaren Aussage führt. Die LSA-Werte sollten üblicherweise unter 22 ng/dl liegen. Erhöhte Werte können auf vermehrtes Tumorwachstum hinweisen. Ändert sich der LSA-Wert bei gleichbleibendem PSA ist die Erhöhung durch den Prostatatumor eher unwahrscheinlich. Insofern kann man sich auch alleinig auf den PSA verlassen.



Zurück