Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Verschleppen von Tumorzellen

16.2.2007

Die Schulmedizin sagt, dass die Operation nur ein geringes Risiko in sich trägt, dass Tumorzellen verschleppt werden und dann auch noch am Ort der Verschleppung anwachsen und eine Metastase bilden. Wäre dies der Fall müsste es, da es bei der OP immer blutig ist, viele Metastasen im Unterbauch geben. Gerade das sieht man aber nicht, breiten sich die Metastasen doch hauptsächlich im Knochen sowie über und in den Lymphbahnen aus. Insofern ist das Risiko tatsächlich sehr gering.
Dr. Kahmann Berlin


Schlagwörter:


Zurück