Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Prostatakrebs und Insulin

16.2.2007

Der Zusammenhang zwischen erhöhtem Serum-Insulin und einem erhöhten Rezidivrisiko bei Prostatakarzinomen
(Lehrer, S. et al.: Increased serum insulin associated with increased risk of prostate cancer recurrence. Prostate 2002; 50(1): 1-3)

Es ist bekannt, dass Insulin ein Wachstumsfaktor ist und im Zusammenhang mit der Entwicklung von Prostatakarzinomen steht. In dieser Studie wird daher der Zusammenhang zwischen Insulinspiegeln im Serum und dem Rezidivrisiko bei Männern mit lokalisiertem Prostatakarzinom untersucht. Alle an der Studie teilnehmenden Probanden hatten als Erstdiagnose ein ansteigendes PSA oder eine abnormale digitale rektale Untersuchung. Der Befund wurde grundsätzlich durch eine histologische Untersuchung bestätigt. Die Insulinspiegel im Serum wurden mittels Chemilumineszensassay (IMMULITE, DPC) bestimmt.

Alle Patienten wurden in drei Risikogruppen eingeteilt: Niedriges Risiko: PSA 15 ng/ml; Stadium T2c oder T3 oder Gleason Score >7; bioptischer Tumornachweis in Samenbläschen Ergebnisse Insgesamt wurden 112 Männer mit lokalisiertem Prostatakarzinom untersucht. Es konnte in der Studie ein signifikanter Anstieg des Seruminsulins in Zusammenhang mit der Risikogruppe nachgewiesen werden ( P=0,002, one-way ANOVA). Die Insulinspiegel von Patienten mit hohem Risiko waren signifikant höher, als von Patienten mit mittlerem oder niedrigem Risiko (P=0,05), wobei sich die Insulinspiegel von Patienten mit mittlerem oder niedrigem Risiko nicht signifikant voneinander unterschieden. Die Urologen suchen aktiv nach zusätzlichen Biomarkern für die Aggressivität von Prostatakarzinomen. Zahlreiche Prostatakarzinome verhalten sich träge und verursachen niemals Probleme, aber es ist bisher nicht möglich, solche Karzinome mit Sicherheit zu identifizieren. Weitere Studien über Insulin als Biomarker bei Prostatakarzinomen erscheinen daher als lohnenswert. Mittels zusätzlicher und besserer Biomarker könnte vielen älteren Männern die aggressive Strahlentherapie oder der chirurgische Eingriff erspart bleiben. Ebenso könnten neue Prostatakarzinom-Therapien inhibierend gegen die mitogenen Effekte des Insulins gerichtet sein.
März 2002


Schlagwörter:

Diabetis, Insulin

Zurück