Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Casodex und IAB

18.3.2009

Eine HB1 Monotherapie mit Casodex sollte nur mit Sasodex 150 mg durchgeführt werden. 50 mg reichen nur in Kombination mit anderen Hormonblockaden

bei Casodex Monotherapie ist eine intermittierende Behandlung unsinnig.

Eine IAB wird gemacht, damit sich zwischendurch der Testosteronspiegel erholt - bei Casodex ist der Testosteronwert aber nie unten, eher sogar höher!

Ergänzung:
Laut EAU-Guidelines steht mit hohem Evidenzgrad (Ib) fest, dass eine Androgenentzugstherapie (ADT) beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom (LHRH-Analoga) eine therapeutisch richtige Entscheidung ist (indiziert ist), die Progression (das Tumor-Wachstum) verzögert, potenziell katastrophale Komplikationen verhindert, die Symptomatik lindert, jedoch das Gesamtüberleben nicht verlängert.

Prof. Dr. med. Johannes Wolff, Chefarzt der Urologischen Klinik des Allgemeinen Krankenhauses Viersen verweist auf Studien zu Bicalutamid, die zeigen, dass bei geringer Tumormasse Bicalutamid ausreicht, jedoch ist das bei grösseren Tumoren nicht mehr der Fall. Wolff: "Das liegt daran, dass bei grösserer Tumormasse die Gesamtdosis Bicalutamid nicht mehr ausreicht, um alle Hormonrezeptoren des Karzinoms zu besetzen."

letzte Ergänzung im März 2009


Schlagwörter:


Zurück