Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Selbstregulation

06.8.2007

Die Überlebenszeit von Krebspatienten wird Beobachtungen zu Folge eindeutig verlängert, wenn diese eine gute psychische Selbstregulation aufweisen.

Selbstregulation ist die Fähigkeit eines Menschen, Wohlbefinden, inneres Gleichgewicht, bedürfnisgerechte Anregung und Kompetenzgefühl herbeizuführen und Stresssituationen zu beherrschen. Stark vereinfacht könnte man sagen: Wer in der Lage ist, in sich selbst ein "gutes Gefühl" zu erzeugen und innere Ausgeglichenheit herzustellen, auch und gerade wenn von außen Stress an ihn herangetragen wird, hat eine gute Selbstregulation.


Schlagwörter:


Zurück