Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

G 1

09.4.2011

Grading bedeutet Grad der Bösartigkeit
je weniger differenziert desto bösartiger
1 gut differenziert

Prostatakarzinom Zellgewebe Differenzierung

Nach der Zellgewebsunterteilung unterscheidet man 4 Grade

•(G1) hochdifferenziert
•(G2) mäßig differenziert
•(G3) niedrig differenziert
•(G4) anaplastisch

zur weiteren Erläuterung:
Gleason unterschied fünf verschiedene Wachstumsmuster des Adenokarzinoms nach steigender Abweichung vom normalen Gewebe, denen er jeweils Punktwerte von 1 (gering) bis 5 (stark) zuordnete. Die Vergabe der Punktzahl (engl. score) erfolgt getrennt für das primäre (vorherrschende) und das sekundäre (weitere) Gewebemuster. Im Gleason-Score werden dann die Summe und die Einzelwertungen angegeben

Weitere Grading-Systeme:
Anderson: Grad 1-4 nach abnehmendem Drüsenanteil.

Mostofi: (alte WHO-Einteilung): Grad 1-3(4) nach zunehmender Entdifferenzierung

WHO neu, 2002: Score 1-5 nach zunehmender Entdifferenzierung der Drüsen plus Score 1-3

WHO nach zunehmenden Zellkernabweichungen. Daraus ergeben sich als Summen die WHO-Grade 2-8.

Dhom, Müller, Helpap (Pathologisch-urologischer Arbeitskreis Prostatakarzinom): GI bis GIII nach zunehmender Entdifferenzierung (Dhom). Score 0-3 nach zunehmender Gewebeabweichung plus Score 0-2 nach zunehmenden Zellkernabweichungen; Nach speziellen Zellkernveränderungen weitere Unterteilung allerGrade in a und b (GIa bis GIIIb, nach Prof. Helpap)

Wie vergleicht man die Gradingsysteme?
Vergleich der verschiedenen gebräuchlichen Gradings wie folgt:

GleasonScore Path-urol.AK WHO
2....................GIa.............. G1
3, 4................GIb.............. G1
5, 6...............GIIa.............. G2 >>>>>>G2a und G2b
7...................GIIb.............. G3
8, 9...............GIIIa............. G3
10.................GIIIb............. G3

letzte Aktualisierung im September 2010



Zurück