Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Gleason-Summe 8 - 10

09.2.2010

Grading (G1 bis G4)bedeutet Grad der Bösartigkeit
je weniger differenziert desto bösartiger

Eine noch genauere Zelldifferenzierung zeigt der Gleasonwert an. Gleason ist ein amerikanischer Pathologe. Er ordnete den zwei größten Bereichen des Prostatakrebsgewebes je einen Wert (Gleasonwert) von 1 bis 5 zu.
1 bedeutet weniger gefährlich oder langsam wachsend; 5 bedeutet gefährlichster oder schnellstens wachsender Krebs.

Die beiden Gleasonwerte werden zur Gleason-Summe addiert. Diese liegt zwischen 2 und 10.

Eine Gleason-Summe von 8 - 10 läßt normalerweise auf ein schlecht differenziertes (G 3) und damit auf bösartiges Krebszellgewebe schließen (sehr ungünstig).

Ergänzung:
Je weiter das Prostata-Karzinom entdifferenziert (z.B. Gleason-Summe 7 und höher) um so wahrscheinlicher ist der Anstieg anderer Tumormarker wie CEA, CgA und NSE. Insgesondere beim androgenunabhängigen Prostatakarzinom sollten diese Blutwerte regelmäßig kontrolliert werden, meint Jonathan McDermed, PharmD, USA, auf der nationalen Konferenz über Prostatakrebs 2005 in den USA.

Ergänzung:
Gleason 8 bis 9 bedeutet, es handelt sich um einen hochagressiven Tumor. Wenn nun auch noch ein verhältnismäßig hoher PSA-Wert festgestellt wird, dann signalisiert das eine systemische Erkankung mit Lymphknoten- und/oder Knochenmetastasen.

In einer solchen Konstellation muß befürchtet werden, dass bei Gleason 5 der Prostatakrebs recht schnell hormontaub würde, sofern eine Hormontherapie mit nur einem Medikament, also eine Monotherapie, gewählt würde. Urologische Experten empfehlen in solch einer Situation eher von Anfang an mit einer Maximaltherpie zu beginnen (z.B. DHB + ...) begleitet von einer frühzeitigen Chemotherapie.

Bei Gleason 10 reicht eine Hormonblockade wie z.B. ADT3 oder Dreifache Hormonblockade nach Dr. Leibowitz allein nicht mehr aus. Bei Gleason 10 sind große Teile des Tumors von Anfang an (primär)schon androgenresistent. Bei Gleason 10 haben die anaplastischen (Tumor-)Zellen nichts mehr mit einer Prostatakrebs-Zelle gemeinsam.

letzte Aktualisierung im Juli 2007

Ergänzung 2015

Tumor mit Gleason Score 8, Gleason Score 9, oder 10 ist ein sehr aggressiver, hochgradiger Tumor auch Maligne (bösartig) genannt.
Bildet Metastasen schon sehr früh, oft noch vor der Krebs Diagnose, die Heilung ist nicht mehr möglich. Wie viele Jahre bleiben noch zum Leben ist hier nicht möglich zu beurteilen. Es ist aber kein Todesurteil.

 

Mein Kommentar: Ich habe Männer getroffen, die schon über 10 Jahre mit aggressivem Prostatakrebs leben.


Es hängt viel vom behandelten Arzt ab, von der Art der
Behandlung, vom Alter des Patienten und seiner psychischen und physischen Verfassung und was sehr wichtig ist, von Patienten Engagement. Mit ein bisschen Glück ist es möglich auch einen aggressiven Krebs zu stabilisieren, und manchmal für sehr viele Jahre zum Stillstand bringen.

November 2015 WDF

 



Zurück