Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Strahlenschutz bei Seeds

09.3.2008

Schwangere sollten wie auch kleinere Kinder den direkten Körperkontakt mit einem Seedimplantieren meiden. Das gilt nicht für einen kurzen Kontakt.

Strahlung ist immer bedeutsam in Bezug auf Abstand und Dauer, sagt Dr. Kahmann, Berlin. Nahe an einem Bestrahlten heißt in diesem Fall: Nur für ganz kurze Zeit. Bereits bei einem Meter Abstand sieht das anders aus. Da besteht nach heutigem Wissen und nach den geltenden physikalischen Gesetzen eine nur sehr geringe, ungefährliche Strahlung, auch bei lämgerer Verweildauer.

Es gibt zum Strahlenschutz eine spezielle Bleiunterhose, die mit Hosenträgern getragen wird und dann getragen werden kann, wenn die gefährdeten Personen im Hause sind. Die trägt der mit Seeds bestrahlte etwa die ersten vier Monate.

Mehr Informationen bei Dr. Kahmann, Berlin.

März 2008



Zurück