Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

falscher Gleasongrad

09.4.2011

Prof. Bonkhoff schreibt dazu auf seiner Webseite:

Eine falsche Einschätzung des Gleason Grades führt zur falschen Therapieentscheidung. Oftmals wird der Gleason Grad zu niedrig eingeschätzt. Die Konsequenz ist eine unzureichende Therapie mit der Gefahr von Rezidiven. Wird der Gleason Grad dagegen zu hoch angesetzt, erhält der Patient eine zu aggressive Therapie und muss unnötige Nebenwirkungen in Kauf nehmen.

Meine Meinung:
Zweitmeinung einholen, immer dann, wenn etwas anderes als 3+3 befundet wird.

März 2008


Schlagwörter:

Gleason, Gleason-Score, Gleasongrad

Zurück