Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Kurkuma und Kohl beugen Krebs vor

24.4.2008

Kurkuma und bestimmt Inhaltsstoffe von verschiedenen Gemüsesorten eignen sich vermutlich zur Prävention und Behandlung von Prostatakrebs. Das ergab eine Studie in den USA.

Verantwortlich für die positive Wirkung bestimmter Gemüsesorten sind die Phenethyl-Isothiocyanate (PEITC), die besonders in Kohlarten vorkommen. In Kombination mit Kurkuma - ein Bestandteil von Curry - bremsten die Phenethyl-Isothiocyanate das Wachstum von Tumoren der Vorsteherdrüse.

Die Forscher der Universität von New Jersey injizierten den Tieren mit Prostatakrebs über einen Zeitraum von vier Wochen drei Mal wöchentlich entweder Kurkuma oder PEITC oder eine Kombination der Stoffe.

Februar 2008


Schlagwörter:

Curcuma, Kohl, Kurkuma, PEITC

Zurück