Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

WHO-Klassifikation

04.5.2008

Es geht um die Beschreibung und das Maß für die Aggressivität des Prostatakrebses. Daraus leitet sich die Therapieentscheidung ab: Zuviel Therapie ist dann eine Übertherapie; zu wenig Therapie ist dann eine Unterversorgung des Patienten. Beides hat Auswirkungen auf die Prognose.

Eine weitverbreitete Einteilung der Aggressivität eines PCa. Nach WHO von 2004 werden G1 bis G3 unterschieden.

Bei einem Vergleich mit Gleason ergibt sich:

G1 entspricht Gleason 2-4
G2 entspricht Gleason 4-6
G3 entspricht Gleaon 7-10

Die Abbildung zeigt Beispiele von Prof. A. Semjonow, Universitätsklinikum Münster (UKM) mit einer schematischen Darstellung möglicher Gleason-Muster von Prof. G. Kristiansen, Pathologisches Institut Zürich vonmöglichen Kombinationen des Gleason-Grades WHO-Klassifikation e% else %}


Schlagwörter:

Biopsie, Gleason, Helpap, WHO

Zurück