Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Chemotherapie Nebenwirkung Infektanfälligkeit

13.5.2008

...ist relativ häufig, weil die Granulozyten und Lymphozyten (Zellen der Immunabwehr) auch zu den schnell proliferierenden (wachsenden/sich teilenden) Zellen gehören. Und genau die werden von der Wirkung der Chemotherapeutika erfasst.

Durch den Mangel an Granulozyten und Lymphozyten besteht eine erhöhte Anfälligkeit für virale, bakterielle und mykotische (Pilz...) Infekte.

Abhilfe/Vorbeugen: Um Infektionen vorzubeugen, während einer Chemotherapie ganz besonders auf Hygiene und Sauberkeit achten. Bereits bei erhöhten Temperaturen über 38 °C besteht Verdacht auf Infektionen. Dann sollten die Betroffenen sofort einen Arzt konsultieren, welcher mit hochwirksamen Antibiotika die Infektion bekämpfen, oder andere geeignete Mittel einsetzt, um die Immunantwort zu stärken.

Mai 2008


Schlagwörter:


Zurück