Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Signalwege

11.8.2008

= spielen eine zentrale Rolle bei der zellinternen Entscheidung zwischen Proliferation, Differenzierung und Zelltod

Die Zellen in unserem Körper (biologische Zellen) kommunizieren (reden) mit ihrer Umgebung mit Hilfe verschiedener Signale. Das kann ein Reiz sein, der etwas auslöst. Das Miteinander-Reden kann aber auch mit Hilfe von vielen verschiedenen Signalmolekülen erfolgen. Hier ein Beispiel wie so etwas abläuft: Ein Signalmolekül hängt sich bei einer Zellmembran an. Die Zelle prüft, ob das Signalmolekül akzeptiert werden kann. Wenn ja wird das Signalmolekül Schritt für Schritt und nach einigen biochemischen Prozessen in die Zelle hineingelassen und bis in den Zellkern weitergeleitet. Dort überträgt das Signalprotein seine Botschaft, indem es ganz bestimmte Gene aktiviert (einschaltet) oder deaktiviert (ausschaltet). Kommt es zu Fehlregulationen, weil das Signalgen eine nicht akzeptable oder gar falsche Botschaft überbracht hat, entstehen Krankheiten oder im Falle einer Therapie eine nicht gewünschte Reaktion. Will man das Überbringen der Botschaft verhindern, kann man z.B. den Signalweg blockieren!

siehe auch Blockade von Signalwegen


Schlagwörter:


Zurück