Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Kattan Nomogramm Vorhersagegenauigkeit

17.2.2009

Kattan Nomogramm und Insignifikantes Prostatakarzinom

Die zunehmende Früh-Diagnosestellung wird heute ein Teil der Prostatakarzinome heute in einem Stadium entdeckt, in welchem die Lebenserwartung auch ohne Behandlung nicht oder – wenn überhaupt dann kaum eingeschränkt ist. Ein solcher - histologisch wird er als insignifikanter Tumor bezeichnet – Tumor liegt vor bei einem organbegrenzten Tumor mit einem Tumorvolumen < 0,5 cm3 und wenn schlecht differenzierte Tumoranteile mit Gleason 4 oder 5 nicht vorhanden sind.

Zur Identifizierung dieser histologisch insignifikanten Tumore gibt es statistische Modelle, das bekannteste ist das Kattan-Nomogramm. Zur Überprüfung der Vorhersagegenauigkeit von zehn verschiedenen statistischen Modellen wurden die Daten von 1238 Patienten im Rahmen einer Studie untersucht.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Ergebnis, dass das Modell von Kattan die höchste Vorhersagegenauigkeit habe.

Kattan Nomogramm und Anwendung auf deutsche Patienten bzgl. rezidivfreiem Überleben

In der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf wurden Daten von 1003 radikal prostatektomierten Patienten mit dem durch das Kattan Nomogramm vorhergesagten 5-Jahre-rezidivfreien Überleben verglichen. Für das seinerzeitige Kattan-Modell waren ausschließlich Daten amerikanischer Patienten verwendet worden. Das Kattan Nomogramm erreichte eine signifikant höhere Genauigkeit als ein Vergleichsnomogramm. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluß, das Kattan-Nomogramm könne auch auf deutsche Patienten übertragen werden.

2004


Schlagwörter:


Zurück