Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Bioptischer Nachweis

01.2.2010

..darunter versteht man systematische, ultraschallgesteuerte, transrektale Biopsien der Prostata Das wird vom Urologen z.B. bei einer chronischen Entzündung, bei Vergrößerung der Prostata und /oder hohem PSA-Wert veranlaßt. Der Pathologen kann dann durch mikroskopische Untersuchungen der Stanzbiopsate Veränderungen z.B. an Zellwänden der Prostataepithelzellen oder durch andre (weitere) Untersuchungen DNA-Schäden an den Prostataepithelzellen feststellen. Anhand dieser Laboruntersuchung kann dann der Urologe u.a. die Ursache für eine krankhafte Veränderung der Prostata erkennen, möglicherweise auch den Verursacher für einen im Moment unerklärlichen PSA-Anstieg.


Schlagwörter:


Zurück