Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

konsequente Differentialdiagnostik

01.2.2010

…darunter versteht man alle Maßnahmen (Anamnese, Untersuchungen) zur Unterscheidung eine (vermutete) von ähnlichen Krankheiten abzugrenzen. Beispielhaft kann das so sein: Zunächst wird Ihr Urologe bei Ihnen eine Erreger- und Resistenzbestimmung aus dem Mittelstrahlurin durchführen. Häufig folgt danach eine antibiotische Therapie. Die eigentliche Differentialdiagnostik folgt nach Abklingen der Akutbeschwerden (sofern Sie welche hatten). Die differenzierte urologische Diagnostik beinhaltet Ausscheidungsurographie, Urethrozystographie (ggf. Miktionszysturethrogramm), Uro-Flow- und Restharnbestimmung sowie Urethrozystoskopie zum Ausschluß von Urinabflußstörungen und weiterer pathologisch-anatomischer Veränderungen im unteren Harntrakt.


Schlagwörter:

Differentialdiagnose

Zurück