Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Freier Androgen-Index

28.5.2010

In Verbindung mit der Bestimmung des SHBG lässt sich der Freie Androgen-Index (FAI) berechnen. Er sollte bei Männern zwischen 15 und 95 liegen.

Da nur etwa 1 % des Gesamt-Testosterons in freier Form vorliegt und ca. 99 % an SHBG und andere Plasmaproteine (Albumin) gebunden ist sowie Testosteron eine außerordentlich hohe Affinität zu SHBG hat, sollte die Beurteilung des Gesamt-Testosterons nur zusammen mit SHBG vorgenommen werden.

Die Bestimmung des freien Testosterons ist mit den heute verfügbaren kommerziellen Testkits (Assays) nicht ausreichend sicher und – so meinen Experten – für therapeutische Konsequenzen ungeeignet und damit eigentlich entbehrlich. Dagegen liefert die Berechnung des Freien Androgenindexes (FAI) für die Beurteilung von freien Androgenen ein zuverlässiges Ergebnis.

Allerdings sollte man beachten:
Anstrengungen führen zu einer Erhöhung und lang andauernde Immobilität zu einer Erniedrigung des Testosteron-Spiegels.

Berechnung:
Testosteron in ng/ml x 347 / SHBG in nmol/l = FAI
(Umrechnungsfaktor Testosteron: ng/ml x 3,47 = nmol/l)

Mai 2010


Schlagwörter:

FAI, FAI Freies Testosteron

Zurück