Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Bestrahlung Sicherheitssaum

23.3.2011

Es ist bekannt, dass der makroskopisch, d. h. in Magnetresonanz- oder Computertomografie erkennbare Tumor häufig noch von kleineren Zellabsiedlungen umgeben ist. Das ist genau der Grund, warum man bei der Strahlentherapie immer einen Sicherheitssaum um den Tumor einplant, der diese in der Diagnostik nicht erkennbaren Absiedlungen sowie das unmittelbare Lymphabflussgebiet miterfasst. Dieses Gesamtvolumen, man nennt es das Planungszielvolumen, wird dann idealerweise mit der vollen Tumordosis bestrahlt.


Schlagwörter:

Sicherheitssaum

Zurück