Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Erfahrungsbasierte Medizin

03.8.2010

wird fälschlicherweise mit evidenzbasierter Medizin verglichen oder ihr gleichgestellt. Das würde nur dann denkbar sein, wenn es sich um experimentelle Studien, Fallbeobachtungen, also um erweiterte wissenschaftlich begründete komplementäre indikationsbezogene (sinnvolle) Maßnahmen handeln würde, die einen therapeutischen Benefit zeigen; auch wenn vereinzelte Protagonisten der Komplementärmedizin zuweilen nicht nachvollziehbare Besonderheiten einzelner Therapieformen anführen, die angeblich fundierte Studien erschweren bzw. unmöglich machen. (Prof. Josef Beuth, Köln). Für Wirksamkeitsnachweise, Nutzenbeweise unter Alltags-/Praxisbedingungen bedarf es nämlich (ganz sicher!) finanziell aufwendige Studien.

Meine Anmerkung: Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit müssen allein schgon zu unserem patientenschutz nachdrücklich eingefordert werden. Marketingargumentationen haben da keinen Platz. Auch nicht die Mund-zu-Mund-Propaganda unter Patienten bzw. die angeblich wahrhaftigen Heilungsgeschichten in der Yellow-Press.(WDF)

August 2010


Schlagwörter:


Zurück