Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

tktl1-Bluttest

31.8.2010

Der TKTL1-Bluttest nutzt das von Dr. Johannes Coy entdeckte Enzym TKTL1 (Transketolase-like1) zum Nachweis der besonders aggressiven TLTL1-positiven Krebszellen.Der Nachweis erhöhter TKTL1-Konzentrationen in den Krebszellen lässt auf deren Vergärungsstoffwechsel schließen und kann die Zweckmäßigkeit, gelegentlich hört man auch die Notwendigkeit, einer ketogenen Diät aufzeigen. . Der EDIM-TKTL1-Bluttest ist nicht spezifisch für Prostatakrebs und auch nicht für bestimmte Krebsarten, sondern kann für alle Formen der Karzinome und Sarkome angewendet werden. Bitte beachten: Der Test gibt nur Auskunft über den aktuellen TKTL1-Status geben. Für Vorhersagen eines erhöhten Krebsrisikos oder gar für Prognosen bei von Krebs Betroffenen ist der Test m.E. nicht geeignet. Wohl aber wird es möglich sein, eine entsprechende Therapie auf den Erfolg hin zu kontrollieren. Und ein Nachweis TKTL1-positiver Krebszellen im Körper kann zudem Aufschluss geben, inwiefern eine Ernährung, die den TKTL1-Stoffwechsel hemmt, zur Unterstützung einer herkömmlichen Therapie sinnvoll ist.
Interessant ist: Mit Hilfe eines auf diesen Erkenntnissen aufbauenden pharmako-diagnostischen Konzepts soll es möglich sein, Chemo- und Strahlen-Therapieresistenzen mit dem EDIM-TKTL1-Bluttest nachzuweisen und durch die Therapie nach Dr. Coy zu überwinden.

Mehr daztu finden Sie unter EDIM-TKTL1-BLUTTEST IMMUNOLOGISCHE BESTIMMUNG DER TKTL1- KONZENTRATION IN MAKROPHAGEN

Den EDIM-TKTL1-Bluttest machen zwei Partnerlabore:
www.tavarlin.de und
www.invitalab.de
Kosten dürften so in der Gegend um 200 Euro herum liegen. GKV zahlt nichts, PKV bitte vorher anfragen.

Ersatzweise könnte man auch über einen Laktattest nachdenken. Den können die hiesigen Labore auch durchführen. Kosten dürften bei 80 bis 90 Euro liegen.

August 2010


Schlagwörter:


Zurück