Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

CART-Analyse und Nerverhaltung

10.9.2010

Mit Hilfe der sogenannten CART-Analyse, in welcher 14 präoperative Parameter in stufenweiser multivariater Analyse berücksichtigt werden, kann man die Kapselpenetration mit einer 91%igen Sicherheit für jede Seite der Prostata voraussagen, steht in einem Bericht von 2005 des UKE in Hamburg.

Die CART-Analyse wird dort im Zusammenhang mit Untersuchungen im Vorfeld von einer nerverhaltenden radikalen Prostatektomie erwähnt. Die Basis dafür seien Untersuchungen der Stanford-Arbeitsgruppe, die zeigen würden, daß bei den kapselpenetrierenden (pT3) Tumoren die Kapselpenetration in der Hälfte der Fälle ausschließlich entlang der Perineuralspalten, der kapselpenetrierenden Nerven erfolgt und bei den übrigen pT3-Tumoren die Perineuralspalten fast immer beteiligt sind. Es besteht also ein hohes Risiko, daß bei kapselpentrierenden Tumoren der Gefäßnervenstrang tumorös durchsetzt ist. Speziell am Apex und an der Basis der Prostata würden Nerven durch Nervenkanäle in das Innere des Prostatagewebes gehen.


Schlagwörter:

Cart Analyse

Zurück