Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Hilft Neurotrat bei Kribbeln in den Füssen?

26.9.2010

Mehr dazu finden Sie unter Niedrigdosierte Chemotherapie

Hier jetzt noch zwei Erfahrungsberichte aus dem Internet. beide Anwender haben sich selbst "bedient", das Medikament ohne ärztlichen Rat eingenommen; eine für mich unverständliche Handlung.

Bewertung vom 22.06.2009 Es fing mit einer Gürtelrose an, das ich mir Neurotrat S forte aus dem Internet besorgte. Denn die Vitamine des B-Komplexes sollen die Heilung unterstützen. Es dauerte dennoch 4 Wochen bis die Gürtelrose weg war, allerdings hielten sich die Schmerzen in Grenzen. Was aber noch interessanter für mich war, ist das ich als HWS-Patient immer Schmerzen habe und die sind kurioserweise auch besser geworden.Darum habe ich mir jetzt eine zweite Packung gekauft, zum Glück aus der Internet-Apotheke auch für meinen Geldbeutel erschwinglich. Von mir die Note 1

Bewertung vom 20.05.2009 Hatte Neurotrat auf eigenen Entschluss genommen bei einer Nervenentzündung. Hatte mich auch längere Zeit ungesund ernährt und hab da einen Vitaminmangel vermutet. Leider hat es nicht gut gewirkt. Ein Arzt meinte dann auch , dass man lieber gezielt etwas gegen Vitaminmangel nehmen soll, undzwar auf den Patienten individuell zugeschnitten. Jedenfalls waren meine Erfahrungen nicht so gut, wegen Wirkungslosigkeit.

Eine Anmerkung für diejenigen, die das Kribbeln nicht einer unerwünschten Nebenwirkung der Chemotherapie zuordnen können:
...eine kernspintomografische Untersuchung der Lendenwirbelsäule kann Aufschlüsse darüber bringen, ob im Wirbelkanal Engstellen oder Irritationen von Nerven vorliegen, welche die Beine versorgen. Bei wiederholten Beschwerden dieser Art ist eine neurologische Abklärung sicherlich sinnvoll. Wenn Durchblutungsstörungen ausgeschlossen sind, könnte nämlich durchaus eine Lendenwirbelsäulenproblematik ursächlich sein.

ggf. schauen Sie auch nach bei neuropathische Schmerzen

September 2010


Schlagwörter:


Zurück