Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Geheilte Patienten?

13.10.2010

Die Psychoonkologie befasst sich neben den Aspekten der Krankheitsbewältigung von Krebspatienten auch mit den seelischen Prozessen auf der somatischen, emotionalen, kognitiven, sozialen und immunologischen Ebene. Und von dort kommt die Meinung:

Bei Krebs kann es keine geheilten Patienten geben. Man muß immer mit unentdeckten Mikrometastasen rechnen, die sich nach Jahren oder Jahrzehnten zu Makrometastasen entwickeln. Man darf die Psyche und die traumatisierenden Erfahrungen nicht unterschätzen. Ein bisher Gesunder (Unbedarfter) weiß nicht, wovor er Angst haben soll. Ein sog. Geheilter weiß sein gesamtes noch verbleibendes Leben ganz genau, wie schlimm das Ganze, die Krankheit und das DrumRum, ist.
Insofern ist ein Gesunder gesund und ein einmal Krebskranker immer krank.
Man kann aber auch argumentieren: "Auf lange Sicht betrachtet sind wir alle tot." (In the long run we are all dead!)

Oktober 2010


Schlagwörter:


Zurück