Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Chronische Entzündung als Ursache für ein Prostatakarzinom

13.10.2010

Eine chronische Prostataentzündung erhöht das Risiko für ein Prostatakarzinom. Dies wird durch die chronische Ausschüttung von Zellmediatoren und Generierung von reaktiven Sauerstoffspezies erklärt. Das Vorliegen einer chronischen Prostatitis oder von sexuell übertragbaren Erkrankungen in der Anamnese erhöht das Risiko für ein Prostatakarzinom. Die Einnahme von Aspirin senkt das Risiko für ein Prostatakarzinom um 30% (relatives Risiko 0,7), die Datenlage ist aber noch dürftig.

Fundstelle aus 2008 nicht mehr rekonstruierbar

Oktober 2010


Schlagwörter:


Zurück