Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Blut im Urin nach Bestrahlung

21.7.2011

da stellt sich erstmal die Frage: Woherr kommt das Blut? Harnröhre? Blase? Niere?
Also zunächst zum Urologen.

und dann kommt die Frage: was kann man da tun?
...denn häufig wird da nach einer Primärbestrahlung zunächst eine Strahlenzystitis diagnostiziert. Dr. Frank Kahmann, Berlin, meint in seinem Forum dazu:
....handelt es sich um eine Problematik, die sich in der prostatischen Harnröhre abspielt. Ich habe mich mit einem befreundeten Strahlentherapeuten in der Charité besprochen. Dieser findet die hyperbare Sauerstofftherapie als einen guten Therapieansatz, auch wenn diese Therapie vom gemeinsamen Bundesausschuss bisher nicht für diese Indikation empfohlen wird.

März 2011/aktualisiert im Juli 2011


Schlagwörter:


Zurück