Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Jevtana

24.7.2011

Jevtana ® (Cabazitaxel) ist seit dem 7. April in Deutschland verfügbar. Jevtana ® ist zugelassen für Patienten mit metastasiertem, hormonrefraktärem Prostatakarzinom (mHRPC), die mit Docetaxel vorbehandelt sind.

Cabazitaxel wird alle drei Wochen als einstündige Infusion in einer Dosis von 25 mg pro Quadratmeter Körperoberfläche gegeben. Zusätzlich müssen die Patienten täglich 10 mg Prednison oder Prednisolon oral einnehmen. Treten bestimmte Nebenwirkungen auf, etwa febrile Neutropenie oder – trotz entsprechender Behandlung – anhaltende Diarrhö, kann der Arzt die Dosis reduzieren. Bleiben die Nebenwirkungen unter einer Dosis von 20 mg/m2 weiterhin bestehen, sollte die Behandlung mit Cabazitaxel jedoch abgebrochen werden. Laut Fachinformation erhalten die zu behandelnden Männer mindestens eine halbe Stunde vor der Infusion des Zytostatikums intravenös Antihistaminika und ein Corticoid. Zudem wird eine antiemetische Prophylaxe empfohlen. Diese kann je nach Bedarf oral oder intravenös erfolgen. (aus Pharmazeutische Zeitung 18/2011) mehr unter Cabazitaxel
Nebenwirkungen siehe auch Cabazitaxel

siehe auch Medikament-Bleitinformation

aktualisiert April 2011/Juli 2011


Schlagwörter:


Zurück