Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Lungenrundherd bei Prostatakarzinom

02.11.2011

Anläßlich einer Rezidivdiagnostik mit 11Cholin-PET/CT wurden vor vier Jahren bei mir Lungenrundherde festgestellt. Soweit mir bekannt, kann ein Lungenrundherd eine Metastase, ein bronchiogenes Karzinom oder aber eine gutartige Raumforderung sein.

Dazu ein Experte:Lungenrundherde lassen sich sehr gut mit CT kontrollieren; ein übliches Verfahren bei unklarem Befund. Wenn sich die Rundherde nicht verändern, (Anmerkung:und so war es bei mir,) braucht man auch nichts unternehmen, denn es sind vermutlich Narbengewebe oder postentzündliche Veränderungen. Erst wenn die Rundherde größer werden, besteht Anlaß zu weiteren diagnostischen Maßnahmen.

Aus dem Urologiehandbuch:Grundsätzlich galt in den vergangenen Jahren, dass ein einzelner Lungenrundherd bis zum Beweis des Gegenteils als maligne (bösartig) anzusehen sei. Das gilt dank der modernen CT-Technologie heute nicht mehr.
Mehrere Lungenrundherde können aber durchaus ein Hinweis auf Metastasen sein.

Bei mir kann vermutet werden, dass es sich bei den Lungenrundherden um Überbleibsel meiner nunmehr drei Lungenentzündungen in den letzten 15 Jahren handeln kann. Man müßte punktieren, um es genau zu wissen.

April 2011



Zurück