Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Ist Skelettszintigraphie bei PSA 0,2 sinnvoll?

13.9.2011

Dazu ein radiologischer/urologischer Experte im BPS-Forum:

.....glaube auch, dass zu 99% keine Metastasen gefunden werden, allerdings gehört eine Skelettszintigraphie zum korrekten Staging eines fortgeschrittenen ProstataCa dazu. Falls diese Untersuchung noch nie gelaufen ist (also vor der OP), muss man sie jetzt (Anmerkung: spätestens jetzt nach der OP) machen.ybr> Der Grund:
Man braucht eine Bestandsaufnahme, damit man auch weiss, wie es mit degenerativen Veränderungen, entzündlichen Herden, usw. im Knochen ausschaut. Falls man nämlich später bei steigendem PSA eine Skelettszintigraphie zur Metastasensuche macht, muss man auch eine Voruntersuchung zum Vergleich haben.
Diese Untersuchung macht somit als Basisuntersuchung jetzt Sinn und ist auch nur dann sinnvoll, falls bislang keine Untersuchung (Anmerkung: Skelettszintigrafie) stattgefunden hat.
September 2011


Schlagwörter:


Zurück