Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Fischöl

11.11.2011

Springer Medizin 10.11.2011

Fischöl bremst Wachstum von Prostata-Tumoren

Ändern Männer mit Prostatakrebs ihre Ernährung und konsumieren mehr Omega-3-Fettsäuren, bremst dies die Proliferation der Tumorzellen.

Im November 2005 schrieb ich nach einem Patienten-Seminar bei Dr. Eichhorn in Bad Reichenhall: Diät nach Barry Sears empfehlen“ Empfehlenswert ist die Diät nach Barry Sears (Chemiker). Dabei geht es um eine ausgewogene Protein- und Kohlehydratzufuhr bei jeder Mahlzeit, die Reduktion von Kalorien (ohne Hungergefühl und Entsagung) und die Zufuhr von Fischöl. Die Einnahme von 4-8 Fischölkapseln (langkettige Omega 3 Fettsäure) täglich bei allen möglichen Krankheiten ist empfehlenswert; maximal seien 16 Fischölkapseln täglich möglich und verträglich;
Seinerzeit gab es jedoch keine Hinweise auf spezielle Wirkung bei Prostata-Krebserkrankungen.

Das sieht jetzt scheinbar anders aus. Dennoch bleibe ich mißtrauisch, ich habe zuviele erfolgversprechende Diäten kennengelernt, über sie geschrieben und dann nach ein paar Jahren waren sie in der Versenkung verschwunden. Allerdings gibt es da auch Stehaufmännchen: Alle paar Jahre wird eine bestimmte Diät mal wieder gepuscht und massiv in den Foren propagiert. "Geheilte" Patienten mit Prostatakrebs habe ich jedoch bisher vergebens gesucht.

November 2011


Schlagwörter:


Zurück