Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Ileum Neoblase

14.3.2013

Eine Ileum-Neoblase wird als Harnableitung nach einem Urothel-Ca der Harnblase angelegt. Die Harnblase und die Prostata sind dann also komplett entfernt.

Man nennt das auch Cysto-Prostato-Vesikulektomie. Der untere Resektionsrand (also der Stumpf der Harnröhre) muss sicher tumorfrei sein, denn dort wird die Anastomose mit der Neoblase angelegt. Das wird intraoperativ mittels Schnellschnitt überprüft.

Im Gegensatz zu einer radikalen Prostatekomie kann man nicht nachbestrahlen. Die Neoblase aus Dünndarm verträgt das nicht.

03/2013



Zurück