Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Granatapfelsaft

16.7.2013

Granatapfel-Polyphenole wirken mehrfach

- hemmen Krebswachstum und Metastasierung

- antientzündliche Wirkung

- stärken antioxidative Schutzsysteme

- sinnvoll evt. auch beim fortgeschrittenen PCa in Synergie mit Chemo-, Strahlen- oder Hormonentzugstherapie

- günstige Effekte gegen Darm-, Haut-, Blut-, Lungen- und Brustkrebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Demenz

- über 6 Monate verlängerte sich die mittlere PSA-Verdopplungszeit von 11,9 auf 18,5 Monate. (Doppelblinde randomisierte Studie, Paller et al., 20011,  mit 104 Prostatakrebspatienten mit PSA-Rezidiv (täglich 600 mg Gesamtphenole als Gallussäure-Äquivalent)

- Und die 4-fache Verdopplungszeit des PSA-Wertes in einer sechsjähriger Nachbeobachtungsphase, nämlich von 15 auf 60 Monate (Pantuck et al., 2009)

- insgesamt erreichten 16 Patienten (35%) einen Abfall des PSA-Wertes um durchschnittlich 27%, 4 davon hatten einen PSA-Abfall ber 50%.

Wichtig zu wissen:

Beim Kauf auf Polyphenolgehalt (mind. 500 mg) achten! Lebendfermentierte Polyphenole sind bioaktiver.

Warum Lebendfermentation ? Lebendfermentation ist eine Art Vorverdauung.

Bei der Hemmung der Proliferation und Invasion von hormonabhängigen und hormonrefraktären Prostatakrebszellen erwies sich der fermentierte Granatapfelsaft gegenüber unfermentiertem deutlich überlegen.

Im Vergleich zu Frischsaft bremsten fermentierte Granatapfelpolyphenole doppelt so stark das Wachstum von Brustkrebszellen, hemmten bestimmte Schlüsselenzyme die östrogene-Biosynthese im Fettgewebe.

In fermentierter Form konnten Granatapfelpolyphenole die Neoangiogenese effektiv vermindern sowie Leukämiezellen zur Redifferenzierung bringen und die Apoptose induzieren.

Wirkungen beim hormonrefraktären PCa

Granatapfelpolyphenole drosseln die Expression des in diesem Stadium häufig überexprimierten Androgenrezeptors

Granatapfelpolyphenole verringern die Bildung von Androgensynthese-Enzymen in hormonrefraktären Krebszellen

Granatapfelpolyphenole senken Serum-Cholesterin und intrazelluläre Cholesterinspiegel als Ausgangsstoff für die gesteigerte Androgen-Biosynthese.

Fermentierte Granatapfelpolyphenole hemmen das Krebswachstum von hormonrefraktären PC-3-Prostatakarzinomen in vivo und wirken in vitro bei hormonrefraktären PC-3 antiproliferativ und antiinvasiv.

Quelle: Ausschnitt entnommen aus dem Vortrag: Ernährung, Säure-Basen-Haushalt & Nahrungsergänzung bei Prostatakrebs von Dr. med. Ludwig Manfred Jacob, Dr. jacob s institut am 30. Mai 2012



Zurück