Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Laktat, eine neue Schl├╝sselsubstanz?

16.9.2013

Laktat, noch eine Schlüsselsubstanz bei Krebs?

Wissenschaftlern um Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Müller-Klieser vom Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Universitätsmedizin Mainz untersuchen intensiv den Glucosestoffwechsel von Tumoren (Information von 2011), denn bösartige Krebszellen w¨rden häufig einen erhöhten Glukoseumsatz bzw. eine hohe Glykolyseaktivität aufweisen, nachweisbar durch eine hohe Glykolyserate und die Mengen an Laktat. Bereits 1924 habe Otto Warburg erstmals eine erhöhte Laktatproduktion in isolierten Tumorzellen nachgewiesen. Dem Thema wurde jedoch wenig wissenschaftliche Aufmerksamkeit zuteil. Jetzt erlebt es offensichtlich eine "echte Renaissance." Auslöser sind neue genetische Erkenntnisse und auch, "dass Mediziner den erhöhten Glukoseumsatz von Tumoren heute vielfältig bei modernen bildgebenden Verfahren zur Tumordiagnostik nutzen", so Univ.-Prof. Dr. Müller-Klieser.

Die Intensität der Laktatanreicherung in soliden Primärtumoren stehen nach Aussagen der Wissenschaftler vermutlich "in engem Zusammenhang mit der Bildung von Metastasen und mit der Überlebensrate der Patienten." Die Laktatbestimmung im Tumorgewebe könne, so die Verlautbarung der Wissenschaftler, "wichtige prognostische Aussagen liefern". Und weiter bestünde ein enger Zusammenhang zwischen der vermehrten Bildung von Laktat und der Strahlen- und Immunresistenz von Tumoren. Bestimmte Glykolyseprodukte, z.B. Laktat in hoher Konzentration, habe antioxidative Eigenschaften und könne so die Wirksamkeit der Strahlentherapie reduzieren.

Meine Meinung: Hoffen wir auf baldige Möglichkeiten, dass Laktat in der Klinikroutine bestimmt werden kann und dass es dann auch bald therapeutische Ansätze geben wird. Aber davor werden wohl noch einige Studien ins Land gehen müssen.
Quelle: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

September 2013

 


Schlagwörter:

Glukoseumsatz; Laktat;

Zurück