Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Molekulares Bildgebungsverfahren

07.11.2014

Molekulares Bildgebungsverfahren: Mit Glühwürmchen-Leuchtenzym PK-Metastasen sichtbar machen

US-Forscher feilen an einer Technik, die es ermöglichen soll, Krebsmetastasen - auch jene in den Knochen - künftig durch nicht-invasive, bildgebende Verfahren sichtbar zu machen (Original Information durch Univadis). Kontrastmittel aus der Glühwürmchen-Luziferase (Leuchtmittel des Tierchens) und einem mit radioaktiven Komponenten chemisch reagierendem Gen (HSV1tk) untergebracht in Nanopartikel machen die Krebszellen sichtbar. Das Gen AEG-1, in den meisten Krebszellen vorhanden, nicht jedoch in gesunden Krebszellen, ist das Zielobjekt, welches wiederum die Kontrastmittel zum Leuchten bringt. Und mit bildgebenden Verfahren werden dann z.B. Metastasen des Prostatakrebses sichtbar gemacht.

Aber bisher nur im Tierversuch, an Tieren mit metastasierendem Prostatakrebs. Allerdings – und das ist das Erfreuliche – genauer als alle bisher zugelassenen bildgebenden Methoden. Studien an Menschen stehen noch aus.

Ich sage es doch schon länger: Maus müßte man sein oder ist schon wieder 1. April?.

Quelle: Cancer Research 24.09.2014 AEG-1 promoter-mediated imaging of prostate cancer Published OnlineFirst August 21, 2014; doi: 10.1158/0008-5472.CAN-14-0018 (abstract)
26.09.2014 WDF

Suchbegriffe: Gen AEG-1; Glühwürmchen-Luziferase; Gen HSV1tk



Zurück