Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Neuroendokrine Differenzierung

17.4.2015

 

Betroffener mit zusätzlicher neuroendokriner Differenzierung.
Dazu äußert sich ein urologischer Experte im BPS-Forum wie folgt:

Es sollte nicht nur eine PSMA-PET sondern auch eine Octreotid-PET durchgeführt werden! Dafür ist Bad Berka prädestiniert.
Weder Firmagon, noch Enzalutamid könnten dem NE-PCA etwas anhaben!

Es wäre ggf. nach Befund eine Carboplatin/Taxotere-Chemotherapie neben einer  evtl. Peptid-Radiorezeptor-Ligandentherapie gegen PSMA und Neuroendokrin zu erwägen.

 Wegen der neuroendokrinen Anteile ist die Substanz Platin (Cisplatin oder Carboplatin) unbedingt erforderlich. Prof. Reuter, Onkologe an der MHH Hannover, hat damit viel Erfahrung
und unsere gemeinsamen Patienten "liefen" eigentlich immer ziemlich problemlos und erfolgreich.

08.04.2015 WDF

 

 

 

 



Zurück