Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Biomarker BAZ2A

01.5.2015

  

Wie bösartig ist mein Tumor? Diese Frage stellen viele Krebspatienten ihren Ärzten. Für das Prostatakarzinom gibt es vielleicht bald eine Antwort: Eine Studie, die kürzlich bei Nature Genetics erschienen ist, hat das epigenetische Steuerprotein BAZ2A als neuen potenziellen Biomarker identifiziert, um die Malignität von Prostatakrebs vorherzusagen . Dies könnte in Zukunft die Wahl der individuellen Therapie erleichtern.

Viel BAZ2A verändert epigenetische Muster

Ziel des Autorenteams um Dr. Lei Gu,bis 2013 Doktorand im DKFZ, inzwischen Postdoctoral Fellow an der Harvard Medical School in Boston, war es, Steuerproteine zu identifizieren, die epigenetische Merkmale in Prostatakrebszellen verändern und möglicherweise den Krankheitsverlauf beeinflussen.Je mehr BAZ2A, desto fortgeschrittener der Tumor .


"Wenn dieser Marker in Validierungsstudien seine hohe Aussagekraft bestätigt, dann sollte … ein Testsystem für die klinische Routine entwickelt werden", sagt Prof. Dr. Jürgen Gschwend

Dez. 2014/01.05.2015 WDF


Schlagwörter:

neuer Biomarker

Zurück