Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Brachytherapie bei Gleason 4?

22.6.2015

dazu Dr. Frank Kahmann, Berlin:

Der Gleason 7a= 3+4 mit einem sehr geringen Anteil ab Gleason 4 wird mittlerweile in vielen internationalen Leitlinien (z.B. die amerikanischen Leitlinien) für die Brachytherapie vorgesehen. Die deutschen Leitlinien sehen dies noch nicht vor, vermutlich aber wird das nächste Update hier nachziehen. Unabhängig davon ist der Gleason 7a in der derzeit in Deutschland laufenden PREFERE Studie für die Brachytherapie zugelassen. drauf hätten Sie die Kollegen in Marburg hinweisen müssen.

Es gibt keinerlei Studien, die belegen, dass die Radikaloperation bei jungen Patienten bessere Ergebnisse bringen würde als de Alternatven. Dies mag das "Bauchgefühl" der Kollegen sein aber nichts durch Studien belegtes.
Insgesamt gibt es keine statistisch relevanten Studien die belegen würden, dass die Radikaloperation generell einen Vorteil über andere Therapien hat. Lediglich eine Studie aus Skandinavien konnte nachweisen, dass die Radikaloperation bei einer Subgruppe der untersuchten Patienten einen Vorteil hatte gegenüber dem Nichtstun (also nicht gegenüber irgendeiner aktiven Therapie wie Bestrahlung oder Brachy)


Schlagwörter:

Brachy, Brachytherapie, Gleason 7a

Zurück