Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Monoklonare Antik├Ârper Immuntherapie

28.2.2018

Monoklonare Antikörper Immuntherapie bei Prostata Krebs

Monoklonare Antikörper binden an unterschiedlichen „Checkpoints“ für welche sie spezifisch entwickelt wurden.  Mögliche Checkpoints mit Relevanz für das Prostatakarzinom sind PD1 (Pembrolizumab, Nivolumab), PD-L1 (Atezolizumab) und CTLA4 (Ipilimumab). Die Kombination mit einer Tumomassenreduktion mittels IRE potenziert vermutlich die Wirkung.

Ergänzung:

Immuntherapie bei fortgeschrittenem Prostatakrebs

In einer Studie konnten bei Patienten mit metastasiertem Prostatakrebs durch eine Immuntherapie mit dem CTL-A4-Blocker Ipilimumab keine Überlebensvorteile erzielt werden.

Untersucht wurden rund 600 Patienten, bei denen Prostatakrebs im metastasierten Stadium ohne Weichteilmetastasen diagnostiziert worden war. Die Patienten waren chemonaiv, bei allen war der Tumor trotz Operation und/oder einer Antiandrogentherapie weitergewachsen. Behandelt wurde eine Gruppe mit dem CTL-A4-Blocker Ipilimumab, die andere mit Placebo. Ipilimumab ist ein sogenannter Checkpoint-Blocker. An speziellen Bindungsstellen an T-Lymphozyten des Immunsystems kann er anbinden, woraufhin diese die Krebszellen verstärkt attackieren.

Die Immuntherapie mit Ipilimumab brachte für Patienten mit metastasiertem Prostatakrebs gegenüber der Behandlung mit Placebo keinen Vorteil im Gesamtüberleben. Hinsichtlich des Zeitpunkts, an dem die Krankheit wieder voranschritt, gab es keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen den Gruppen. Allerdings reagierten von den Patienten, die mit Ipilimumab behandelt worden waren, erheblich mehr mit einer Senkung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) als von den Patienten in der Placebogruppe (knapp ein Viertel gegenüber acht Prozent).

Quelle: Beer, T. M. et al.: Randomized, Double-Blind, Phase III Trial of Ipilimumab Versus Placebo in Asymptomatic or Minimally Symptomatic Patients With Metastatic Chemotherapy-Naive Castration-Resistant Prostate Cancer. Journal of Clinical Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 10. Oktober 2016, doi: 10.1200/JCO.2016.69.1584

28.02.2018 WDF



Zurück