Wolfhard Frost · Bessemerweg 13 · 33611 Bielefeld
E-Mail: info@prostata-sh.info

PSA Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Bielefeld

Krebsarten und Wachstumsmuster des Prostatakarzinoms

17.3.2018

Krebsarten beim Prostatakrebs

Wachstumsmuster des Prostatakarzinoms:

 

???? Hochdifferenziertes Adenokarzinom:

Sehr ähnlich den gesunden Zellen.

Das Karzinom hat verhältnismäßig regelmäßige Drüsen, die sich von normalem

Drüsengewebe durch das Fehlen der Basalzellschicht und der Einfaltungenunterscheiden. Die Zellkerne sind noch regelmäßig geformt und angeordnet,

aber vergrößert. Die deutlich vergrößerten Nucleoli fallen auf. ( Nucleolus = ein kleines Körperchen, von dem eines oder mehrere im Zellkern unserer Zellen anwesend sind. Es besteht hauptsächlich aus DNA, RNA und Protein) fallen auf.

???? Wenig differenziertes Adenokarzinom:

Weniger Ähnlichkeit mit gesunden Zellen

Die Drüsen liegen im Stroma (Bindegewebe) verstreut und sind kleiner und unregelmäßiger.

Auch ist die Kern-Plasma-Relation eindeutig zugunsten des Kerns verschoben.

Man kann sehr schön die prominenten (gut sichtbar, auffallend) Nucleoli sehen.

 

???? Kribriformes Karzinom: Es handelt sich um Karzinomflächen, die siebartig

durchlöchert erscheinen. Noch weniger Ähnlichkeit mit gesunden Zellen.

???? Solides (undifferenziertes) Karzinom: Hier fehlen drüsige und kribriforme

Strukturen. Der Krebs wächst als großes Zellfeld. Die Zellen zeigen eine starke

Kernpolymorphie (vielfache Gestalt der Zellkerne bei Größe und Form). Keine Ähnlichkeit mit gesunden Zellen.

 

17.03.2018 WDF



Zurück